Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Schulanfänger 2021/22,

die angekündigten Termine zur Schulanmeldung in der Schule

am Dienstag,12.05. und Donnerstag,14.05.

müssen aufgrund der aktuellen Situation entfallen!!

 

Wie in einem Begleitschreiben schon angedeutet, darf die Schule aufgrund der Schulschließung nicht betreten werden.

Bitte geben Sie die Unterlagen (Anmeldebogen und E-Mail-Kontaktabschnitt) per Post oder per E-Mail ab.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Alexandra Wohlert, Marian Naase, Melanie Greiner

Das Schullleitungsteam der Grundschule Bloherfelde

++Regelungen für die Notbetreuung++

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Grundschule Bloherfelde,

Die Notbetreuung wird aufgrund der steigenden Anmeldezahlen und dem seit dem 23.04.2020 verbindlichen Lernen etwas umstrukturiert. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Betreuung im Notfall handeln und weiterhin ausschließlich Kinder berücksichtigt werden können, von denen ein Elternteil in systemrelevanten Berufen tätig ist. Andere Notlagen werden bitte individuell mit der Schulleitung besprochen!

Wichtig für Sie:

  • Anmeldung zur Notbetreuung weiterhin ausschließlich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe des Namens, der Klasse, des gewünschten Zeitraumes und der Begründung
  • Alle Kinder, die die Notbetreuung besuchen, sollen bis 8.30 Uhr in der Schule sein.
  • Jedes Kind bringt einen gut und sauber gepackten Schulranzen (Material und vollständige Federtasche) mit.
  • Bitte kommen Sie zum Bringen und Abholen zum Haupteingang. Da wird Ihr Kind in Empfang genommen und verabschiedet.
  • Der Tag ist mit festen Lern-, Spiel- und Bewegungszeiten in festen Gruppen strukturiert
  • Jedes Kind bringt ausreichend Essen und Getränke für den Tag sicher verpackt mit.
  • Das Außengelände ist für die Notbetreuung ab nächster Wochen in kleinen Gruppen nutzbar.
  • Alle Hygienemaßnahmen sind vorbereitet.

 

Mit lieben Grüßen und guten Wünschen

 

Alexandra Wohlert, Marian Naase, Melanie Greiner

Schulleitungsteam der Grundschule Bloherfelde

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Ihnen auf diesem Weg einige weitere Informationen zur weiteren Umsetzung der Schulschließung, zum „Lernen von zu Hause“ und zum Wiedereinstieg in den Schulbetrieb weitergeben:

  • Die Schule bleibt zunächst weiterhin geschlossen. Wie bereits angekündigt, findet bis zum 30.04. die Notbetreuung in der Schule statt. Hierfür können Sie Ihr Kind mit der Angabe des Namens, der Klasse und des Grundes unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Bitte beachten sie dabei, dass die Notbetreuung auch wirklich nur im Notfall genutzt wird.
  • Ab Mittwoch, dem 22.04.2020, beginnt gemäß Erlass des Kultusministeriums der Abschnitt des „Lernen von zu Hause“. Die Kinder erhalten somit in der nächsten Woche weitere Lernmaterialien zur Bearbeitung für zu Hause, die von den Klassen- und Fachlehrkräften jetzt zusammengestellt werden. Wir haben dazu gestern ein Rücklauf- und Abholsystem erarbeitet, über das Sie von den Klassenlehrkräften persönlich informiert werden. Am Dienstag und Mittwoch bringen alle Kinder terminlich sortiert ihre Arbeitsmaterialien zurück in die Schule, damit diese korrigiert und zur Weiterarbeit vorbereitet werden können. Zeitgleich erhalten Ihre Kinder auf diesem Wege neues Material für die kommenden Tage, was sich an einer täglichen Arbeitszeit von 1,5 bis 2 Stunden orientiert und zu einem angegebenen Zeitpunkt zurück in die Schule gebracht werden muss. Das Lernen zu Hause ist demnach ab dem 22.04.2020 verbindlich. Die Bearbeitung der Unterrichtsmaterialien in dieser Zeit bildet demnach eine gewisse Grundlage für die dann wiederaufzunehmende Arbeit in der Schule, wird aber nicht bewertet. Damit auch das persönliche Gespräch möglich ist, bieten alle Lehrkräfte regelmäßige Telefon-Sprechzeiten an, die wir Ihnen in Kürze in Übersicht zur Verfügung stellen.
  • Ab Montag, dem 04.05.2020, wird der Unterricht in der Schule für die 4. Klassen wieder aufgenommen. Die Kinder werden dann in der Zeit von 08.00-13.00 Uhr abwechselnd an unterschiedlichen Tagen in halben Klassenlerngruppen von einem Lehrkräfteteam unterrichtet. Hierzu erhalten die Eltern der Viertklässler zeitnah ein erarbeitetes Modell. Alle Kinder der anderen Klassenstufen erhalten in dieser Zeit weiterhin Lernmaterialien für das Lernen von zu Hause. Eine zusätzliche Notbetreuung bleibt eingerichtet.
  • Ab Montag, dem 18.05.2020, kommen zusätzlich zu den Viertklässlern auch die 3. Klassen wieder zur Schule, ebenfalls abwechselnd an unterschiedlichen Tagen in halben Klassenlerngruppen mit einem festen Lehrkräfteteam. Weiterhin gibt es Lernaufgaben für alle zu Hause und eine Notbetreuung.
  • Ab Ende Mai bis Ende Juni kehren dann auch die Jahrgänge unserer Eingangsstufenklassen in die Schule zurück. Der Zeitpunkt hierfür ist jedoch noch nicht genau festgelegt.
  • Umfassende Hygienemaßnahmen und Regeln für den Infektionsschutz sind festgelegt und werden mit den Kindern ausführlich besprochen.  Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist noch nicht vorgeschrieben, kann aber natürlich durchgeführt werden.
  • Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder die mit Angehörigen einer Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft leben, können zu Hause bleiben und das Lernen von zu Hause aus weiterhin nutzen. Der Schutz der Gesundheit im Rahmen von Risikogruppen hat auch bei Lehrkräften Vorrang, sodass nicht zu garantieren ist, dass Ihr Kind von der gewohnten Klassen- oder Fachlehrkraft unterrichtet wird. Wir werden uns aber natürlich um größtmögliche Kontinuität auch in diesen Zeiten bemühen.
  • Das Lernen der Kinder zu Hause oder in der Schule ist ab den genannten Zeitpunkten verbindlich und sollte einen gewissen täglichen Umfang haben. Das vertiefende Üben und Wiederholen, aber auch das Kreativsein stehen hierbei im Vordergrund. Eine Konzentration auf Basiskompetenzen wird seitens des Kultusministeriums empfohlen. Das Bearbeitete wird regelmäßig kontrolliert und kommentiert, aber nicht im herkömmlichen Sinne bewertet. Es dient aber als Grundlage für kleine Tests, wenn die Kinder in die Schule zurückkehren. Auf die für das 2. Halbjahr vorgesehenen Klassenarbeiten wird vor diesem Hintergrund verzichtet.

Die beschriebenen Maßnahmen werden von uns so gut wie möglich vorbereitet und umgesetzt. Bitte unterstützen Sie uns und Ihre Kinder in unserem Rücklauf- und Abholsystem, sodass alle Lernaufgaben ankommen und genutzt werden können.

Zusätzlich zu diesem Brief gibt Ihnen der Leitfaden des Kultusministeriums für Eltern, Schülerinnen und Schüler noch einmal einen Überblick über den Ablauf des Wiedereinstiegs in den Schulbetrieb und das „Lernen von zu Hause“.

Eine ausführliche Information mit genauen Hinweisen zu allen Abläufen und Lerngruppenzusammenstellungen benötigt noch ein wenig Zeit, Planung und Austausch im Schulleitungsteam und Kollegium.

Wir werden Sie zeitnah wieder informieren und diese Informationen auch auf unserer Homepage bereitstellen. Des Weiteren arbeiten wir mit Hochdruck daran, den digitalen Kommunikationsweg mit dem Programm IServ zu ermöglichen und dann zu nutzen.

Wir und das gesamte Kollegium grüßen Sie und Ihre Kinder herzlichst und freuen uns auf ein Wiedersehen. Bleiben Sie gesund!

Alexandra Wohlert und Marian Naase
(Schulleiterin)                 (Konrektor)